Mittwoch, 19.12.2018 06:12 Uhr

Erfolg für die Leuchtenden Gärten Zülpich

Verantwortlicher Autor: Seepark Zülpich gGmbH Zülpich, 27.09.2018, 15:04 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4941x gelesen

Zülpich [ENA] Ein voller Erfolg für die „Leuchtenden Gärten Zülpich – mit Energie von e-regio“: In die Römerstadt kamen knapp 3.000 Besucher mehr als im Vorjahr. Mehr als 13.200 Besucherinnen und Besucher ließen sich von der spektakulären Lichterschau der „Leuchtenden Gärten Zülpich – mit Energie von e-regio“ im Park am Wallgraben begeistern. Auf einer Fläche von fünf Hektar reihte sich von der kurkölnischen Landesburg über die

Streuobstwiesen bis zum historischen Bachtor ein Lichter-Highlight an das nächste: leuchtende Riesenschnecken, schwebende Spinnengebilde, ein glitzerndes Weiertor, der 30 Meter lange „Walk of light“ und zahlreiche Mitmach-Stationen vom Farbwechsel-Taster bis zum eigenen Smartphone-Kunstwerk zogen die Besucherinnen und Besucher nach Zülpich. „Seit dem Ende der Landesgartenschau Zülpich 2014 haben wir bei den `Leuchtenden Gärten Zülpich – mit Energie von e-regio´ jedes Jahr mehr Besucherinnen und Besucher verbuchen können.

Im Vergleich zum Vorjahr 2017 mit insgesamt 10.300 Besucherinnen und Besuchern konnten wir jetzt eine Steigerung um fast 30 Prozent bei diesem Event erzielen. Darüber freuen wir uns sehr“, sagt Christoph M. Hartmann, Geschäftsführer der Seepark Zülpich gGmbH. Jetzt konzentriert sich das Team vom Seepark Zülpich auf die kommenden Herbstveranstaltungen. Am Sonntag, 14. Oktober 2018 findet von 11 bis 17 Uhr das beliebte Drachenfest

im Seepark Zülpich mit dem feuerspeienden Drachen Fangdorn und zahlreichen Familienaktionen von Kinderschminken über Drachenbasteln bis zum Ponyreiten statt. Stimmungsvolle Strand-Illumination, märchenhafte Geschichten und tolle Lagerfeuermusik erleben die Besucherinnen und Besucher am Samstag, 20. Oktober 2018 von 19 bis 21 Uhr beim diesjährigen Strandleuchten. Beide Events sind im Eintrittspreis zum Seepark Zülpich und in der Dauerkarte 2018 bereits enthalten.

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.