Mittwoch, 19.12.2018 06:19 Uhr

Veranstaltungen in der Alten Wollfabrik

Verantwortlicher Autor: Tanja Obermann Schwetzingen, 01.10.2018, 19:24 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Kunst, Kultur und Musik +++ Bericht 4568x gelesen

Schwetzingen [ENA] Depeche Reload: „Let me take you on a trip…“ Depeche Reload spielt sich von Hit zu Hit durch die mittlerweile 35-jährige Musikgeschichte einer der erfolgreichsten Bands der letzten Jahrzehnte. Depeche Mode Tribute Bands gibt es viele. Doch wohl kaum eine reicht so nah an das Original heran, wie Depeche Reload. Dabei verzichten die Hessen bewusst auf technische Effekte wie Loops und spielen alles wirklich live.

Depeche Reload wurde 2007 ins Leben gerufen, um die genialen Songs von Depeche Mode zu zelebrieren, wobei sich die Band zum Vorsatz gemacht hat, alle Songs live zu spielen. Mit dabei sind Superhits wie "Never let me down", "Everything Counts" und "Enjoy The Silence", aber auch eigene Insidertitel sowie persönliche Favoriten wie "Behind The Wheel", "Personal Jesus" oder "Wrong". Mit ihrem Programm hat die fünfköpfige Band im Jahr 2009 den Titel "Hessens beste Tribute-Band" gewonnen, was noch einmal unterstreicht, dass sie mit Liebe, Hingabe und Erfolg bei jedem Konzert auftreten. Depeche Reload machen jeden Gig zu einer sehr authentischen und ganz besonderen Depeche-Mode-Party.

Samstag, 6. Oktober 2018 – Depeche Reload Einlass: 19.30 Uhr / Beginn: 20.30 Uhr VVK: EUR 22,-- zzgl. VVK-Gebühr / AK: EUR 27,-- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de A Tribute to Bon Jovi: BOUNCE Augen zu, abrocken, mitsingen und Spaß haben an dem, was Bounce in die Alte Wollfabrik zaubern: die Atmosphäre eines großen Bon-Jovi- Konzerts! „Bounce“ heißt nicht nur das achte Studioalbum der amerikanischen Rockband „Bon Jovi“, es ist auch der Name einer ihrer besten und beliebtesten Coverbands. In den mehr als 10 Jahren ihres Bestehens hat Deutschlands derzeit erfolgreichste „Bon Jovi“- Tribute Band in so ziemlich jedem angesagten Club, jeder Konzerthalle,

bei einschlägigen Festivals sowie auf Open Air Shows alles „abgeräumt“: Die Herzen der Zuschauer, zufriedene Gesichter, ekstatische Fangesänge - sprich: Ein restlos begeistertes Publikum… und das in beständiger Besetzung! Alle Bandmitglieder sind erstklassige Musiker mit jahrelanger Bühnenerfahrung und Sänger Oliver Henrich, der dem Original stimmlich so nah ist wie kaum ein anderer, fesselt das Publikum mit seiner sympathischen Ausstrahlung und energetischen Bühnenshow. „Bounce“ bietet dem Publikum eine musikalische Zeitreise durch 20 Jahre Bon Jovi – vom Debütalbum der Band aus New Jersey bis zum aktuellen „The Circle“ wird nichts ausgelassen.

Neben den bekannten Hits lassen „Bounce“ immer wieder Platz für rare Songperlen oder überraschen die Fangemeinde mit Unplugged-Versionen beliebter Songs. Somit dauert ein Konzert der Coverband nicht selten über drei Stunden. Aufgefahren wird alles, was die Show so authentisch wie möglich macht. Angefangen beim druckvollen Sound, über ein beeindruckendes Lichtspektakel, bis hin zu unzähligen Originalinstrumenten geben „Bounce“ alles, um dem Original so nahe wie möglich zu kommen. Samstag, 13. Oktober 2018 – Bounce Alte Wollfabrik Schwetzingen/Mannheimer Straße 35 Einlass: 19.30 Uhr / Beginn: 20.30 Uhr VVK: EUR 21,-- zzgl. VVK-Gebühr / AK: EUR 26,-- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

The Soul of Tina: A Tribute to Tina Turner

The Soul of Tina ist die musikalische Verbeugung vor einer großen Künstlerin. Diese Tribute-Show präsentiert das Beste aus über 50 Jahren Tina Turner – von den Anfängen aus der Ike & Tina Turner Revue mit Songs wie „River Deep Mountain High“ und „Proud Mary“, bis hin zu ihren unvergesslichen Solohits wie „Simply The Best“ und „PrivateDancer“! Die Sängerin Tess D. Smith, die als Frontact bei „The Commodores“ berühmt wurde, bringt die größten Hits einer außergewöhnlichen und starken Frau auf die Bühne – authentisch, mit feuriger Leidenschaft und einer explosiven Live-Performance.

Bereits seit vielen Jahren begeistert Tess D. Smith ihr Publikum mit ihrem unbändigem Temperament und ihrer einzigartigen Reibeisen-Stimme. Die Entertainerin hat ihre Karriere auf den Philippinen als Tänzerin und Choreographin von großen Musical- und Fernsehshows begonnen. Tess D. Smith ist in vielen Genres zuhause, ob Pop, Rock, Soul oder R´n´B und stand bereits mit Stars wie Janet Jackson, Xavier Naidoo oder Uwe Ochsenknecht auf der Bühne. In der Show The Soul of Tina zeigt Tess D. Smith ihre überwältigende Bühnenpräsenz und holt das Original zurück auf die Bühne.

Zusammen mit sechs hochkarätigen Musikern, zwei Backing Vocals und vier Tänzerinnen nimmt sie das Publikum mit auf eine Reise durch fünf Jahrzehnte Musikgeschichte und präsentiert die vielen musikalischen Facetten einer faszinierenden Künstlerin. Samstag, 20. Oktober 2018 – The Soul of Tina: A Tribute to Tina Turner Einlass: 19.30 Uhr Beginn: 20.30 Uhr VVK: EUR 25- (zzgl. VVK-Gebühren), AK: EUR 30,- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Peter Vollmer: Er hat die Hosen an – sie sagt ihm welche

Für den Mann des 21. Jahrhunderts wird die Luft immer dünner: Sein Auto fährt demnächst alleine los. Ohne technische Hilfsmittel findet er nicht mal mehr dem Weg zum Kleiderschrank. Und die Industrie entwickelt Roboter, die man auf „Kuschelsex“ programmieren kann. Gehört der Mann, wie wir ihn kennen, also auf die Liste der bedrohten Arten? Oder kann er zeigen, dass er doch noch für irgendetwas zu gebrauchen ist?

Peter Vollmer jedenfalls ist stets bemüht, als Vater, Verdiener und Versteher für Frau und Kinder unentbehrlich zu bleiben. Er ist deshalb sogar bereit zu kochen (mit dem Thermomix), gesund zu leben (etwa einmal die Woche) und sich strikt an die verordnete Trennkost zu halten (erst die Fritten, dann die Wurst). Einmal gelingt es ihm sogar, zu einem echten Helden zu werden. Indem er die Familie vor einer gefährlichen Spinne rettet, die das heimische Badezimmer unsicher macht. (Und das war gar nicht so schwer. Er musste das Tierchen zu diesem Zweck nur aus der nahe gelegenen Zoohandlung einschleppen.)

Und wenn seine Frau ihn sonst mit größter Skepsis betrachtet; hier gesteht sie gerne ein: Auch Gatten können Götter sein! Donnerstag, 25. Oktober 2018 – Peter Vollmer: Er hat die Hosen an – sie sagt ihm welche Alte Wollfabrik Schwetzingen/Mannheimer Straße 35 Einlass: 19.00 Uhr / Beginn: 20.00 Uhr VVK: EUR 15,-- zzgl. VVK-Gebühr / AK: EUR 18,-- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Sébastien Lemoine: Chanson francaise

Der charismatische Sänger Sébastien Lemoine feiert das Chanson und ist in Frankreich ein bekannter Star. Der attraktive Sänger und charmante Womanizer erntete mit dem Quartett Les Stentors, das der ausgebildete Opernsänger im Jahr 2010 gründete, Erfolg über Erfolg. Nichtsdestotrotz hat Sébastien, der seit jeher ungern musikalischen Grenzen akzeptiert, immer wieder Zeit, Neues zu erproben. Das geht von Musicals über Opernaufführungen bis hin zu ausgefeilten Chanson-Programmen. Das Solo-Album "Chanson Francaise" überzeugt mit einer Mischung aus bekannten Chansons der Großen der Szene wie Jaques Brel oder "Monsieur 100.000 Volt" Gilbert Béquaud und eigenen Kompositionen.

Das französische Chanson ist eine eigene Gattung, die in Deutschland am ehesten bei Liedermachern wie Reinhard Mey oder Hannes Wader ihre Entsprechung findet. In Frankreich ist diese Liedform seit je her Teil der kulturellen Identität. Es sind diese von alltäglichen Wahrhaftigkeiten und von aufrichtigen Gefühlen geprägten Lieder, die der klassisch ausgebildete französische Bariton und Komponist Sébastien Lemoine von Kindheit an lieben lernte, die sein Schaffen immer wieder inspiriert haben. Daraus entstanden ist ein . Entstanden ist ein Album, das das Chanson unaufgeregt und konsequent in die Zukunft führt. Lange war es in Deutschland ruhig um dieses Genre, jetzt wird es mit “Chanson Francaise” zum Glück wieder von sich reden machen.

Sonntag, 28. Oktober 2018 – Sébastien Lemoine: Chanson francaise Einlass: 18.00 Uhr / Beginn: 19.00 Uhr Bestuhlt – freie Sitzplatzwahl – kein Sitzplatzanspruch VVK: EUR 26,- (zzgl. VVK-Gebühren), AK: EUR 35,- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Helloween mit SHEBEEN

Shebeen – dieser Name steht seit vielen Jahren für musikalische Unterhaltung auf höchstem Niveau. Ganz gleich welches Event, welche Bühne, welcher Anlass, Shebeen treffen immer den richtigen Ton. Ob rassige Latino Rhythmen, laute Gitarren oder die leisen, gefühlvollen Klänge am Piano – betritt diese Band die Bühne, ist für jedes Ohr etwas dabei. Bandleader Arno Sälzer (Bass), Michael Germer (Drums), Günther Geiger (Piano) und Stefan Kahne (Gitarre) bilden den langjährigen Stamm der Ausnahmeband.

Jeder Künstler für sich virtuos am Instrument, verstehen sich die Musiker nach Jahren des gemeinsamen Jammens auf und neben der Bühne nahezu blind. Dazu gesellen sich mit Isaac Roosevelt, Klyive, Soul Elements, Pamela O’Neal und Tamara Bencsik außergewöhnliche und hochdekorierte Stimmen mit enormem Entertainmentfaktor, die nach Belieben zwischen funky Tanznummern, krachenden Rockhymnen und Balladen mit Gänsehaut-Garantie wechseln können.

Dabei sind Shebeen aber mehr als nur die Summe ihrer Einzelteile. Vielmehr bildet die Band eine harmonische Einheit, bei der jeder Musiker seine Stärken voll ausspielen darf und der Kreativität des Einzelnen und des Teams keine Grenzen gesetzt sind. Das Ergebnis sind abwechslungsreiche Shows voller überraschender, kraftvoller Songs, Spaß an der Musik und jeder Menge positiver Energie, die sich ab der ersten Minute auf das Publikum überträgt. Mittwoch, 31. Oktober 2018 – Helloween mit SHEBEEN Einlass: 19.30 Uhr / Beginn: 20.30 Uhr VVK: EUR 17,- (zzgl. VVK-Gebühren), AK: EUR 21,- Karten an allen bekannten VVK-Stellen oder unter www.alte-wollfabrik.de

Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.