Freitag, 19.10.2018 17:21 Uhr

Das Flüchtlingsboot in der Einkaufsmeile

Verantwortlicher Autor: Wolfgang Weichert Stuttgart, 26.07.2018, 23:02 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Politik +++ Bericht 12023x gelesen
Flüchtlingsboot in der Einkaufsmeile
Flüchtlingsboot in der Einkaufsmeile  Bild: Wolfgang Weichert

Stuttgart [ENA] Was macht ein circa 15 Meter langes Schlauchboot mitten in der Stuttgarter Königstraße? Es sollte auf die Misere der Flüchtlinge im Mittelmeer hinweisen. Aktivisten berichteten am Montag 23.07.2018 ab 16:00 Uhr über ihre Missionen auf dem Mittelmeer.

Kapitän Thomas Nuding (4x sea eye, 1x lifeline), Kapitän Friedhold Ulonska und Markus Groda (1x Besatzungsmitglied, 1x Deckchef) berichteten am letzten Montag von Ihren Seenotrettungsaktionen auf den Schiffen sea eye und lifeline im Mittelmeer. Sie schildern aus ihrer Sicht, wie unprofessionell die Lybische Küstenwache mit den Flüchtingsbooten umgeht. Hartes ran fahren an die Flüchtlingsboote, so dass auch schon mal die Luftkammern der Schlauchboote platzen. Sie haben keine Rettungswesten für die Flüchtlinge an Bord. Bei diesen Aktionen sterben schon mal viele Flüchtlinge.

Sie weisen auch auf das Versagen der Politik hin. Da muss ein Seenotrettungsschiff tagelang auf dem Mittelmeer ausharren, bis sich die Politik mal entscheidet, wer die Flüchtlinge aufnimmt und wohin das Schiff dann fahren darf (Berichte in den Medien waren ja genug vorhanden). Sie kritisierten auch das Verhalten unseres Innenminister Seehofer in dieser Situation. Obwohl sich einige Bundesländer bereit erklärten Flüchtlinge von der lifeline aufzunehmen, stellte sich Seehofer dagegen. Sie kritisierten auch, dass einer ihrer Kapitäne (Claus-Peter Reisch) für diese Aktion vor Gericht zitiert wird und dafür angeklagt werden soll. Reisch drohen bis zu 1.600 Euro Strafe oder ein Jahr Haft.

Kapitän Thomas Nuding (links) Kapitän Friedhold Ulonska (rechts)
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Photos und Events Photos und Events Photos und Events
Info.