Dienstag, 18.12.2018 22:01 Uhr

Atlantis in Nordhessen - ein seltenes Schauspiel

Verantwortlicher Autor: A.Greven - © Event-Fotos.net Waldeck, 24.09.2018, 20:22 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 6015x gelesen
Freigelegte Brücke von Asel
Freigelegte Brücke von Asel   Bild: A.Greven - © Event-Fotos.net

Waldeck [ENA] Tief im Edersee in Nordhessen schlummern normalerweise Reste ehemaliger Siedlungen, die man nur selten zu Gesicht bekommt. Durch den Hitzesommer und bewussten Wasserablass wurden diese nun teilweise freigelegt! Knapp 175 Mio m³ Wasser sind seit dem 01.Mai 2018 „verschwunden".

In der Regel ist der Edersee im nordhessischen Waldeck-Frankenberg gut gefüllt. Mit fast 200 Mio m³ Fassungsvermögen ist der Edersee der drittgrößte Stausee Deutschlands. Das Wasser des Stausees fließt über die Eder und Fulda und regelt so u.a. den Zufluss der Wassermenge der Weser. Ist der Stausee voll, liegt der Wasserspiegel bei 245m ü.NN. Bedingt durch den trockenen Sommer ist der Pegel erheblich gesunken. Zudem musste noch Wasser abgelassen werden, um die Weserschifffahrt aufrecht zu halten.

Freigelegtes Modell der Staumauer

Das hat zur Folge, dass der Wasserspiegel im September 2018 auf 219m ü.NN gesunken und das Volumen auf knapp 26 Mio m³ gefallen ist! Das entspricht einem Füllgrad von nur noch 13%! Dadurch wurde allerdings auch das „Edersee-Atlantis“ freigelegt. Teile ehemaliger Siedlungen, die man anlässlich des Baus der Staumauer versetzt hat, eine Kirche, ein Friedhof, alte Brücken und ein Modell der Staumauer sind bei extremen Niedrigwasser zu sehen. Zuletzt war das Modell, das 1907 zu Übungszwecken des Wasserüberlaufs im Maßstab 1:40 gebaut wurde, im Jahr 2003 komplett zu sehen.

Aber auch bei normalem Pegel ist eine Reise zum Edersee lohnenswert. Einen herrlichen Ausblick hat man z.B. vom Schloß Waldeck, hoch über dem Edersee gelegen. Ein Kletterwald und ein Baumwipfelpfad laden ebenso zum Verweilen ein, wie jedwede Möglichkeit des Wassersports. Auch eine gemütliche Überfahrt mit einem Ausflugsdampfer ist möglich. Weitere Informationen findet man unter www.edersee.com. Weitere Fotos des Edersee-Atlantis unter www.event-fotos.net

Edertalsperre
Kirche im See
Das "tolle Haus"
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.