Mittwoch, 19.12.2018 06:44 Uhr

NRW-Ministerin Scharrenbach besucht die Gemeinde Dahlem

Verantwortlicher Autor: Horst-Peter Nauen Dahlem (Nordeifel), 02.10.2018, 19:30 Uhr
Nachricht/Bericht: +++ Reise & Tourismus +++ Bericht 8992x gelesen

Dahlem (Nordeifel) [ENA] Ina Scharrenbach, Ministerin für Heimat, Kommunales, Bau und Gleichstellung des Landes Nordrhein-Westfalen informierte sich in der nordeifeler Gemeinde Dahlem über verschiedene Projekte die vom Land eine Förderung erhalten und besuchte den historischen Burg-Ort Kronenburg. Bei strahlendem Sonnenschein begrüßte Dahlems Oberbürgermeister, Jan Lembach, die Ministerin im Dahlemer-Vereinshaus.

Die Gemeinde Dahlem liegt in der Nordeifel inmitten des Naturparks "Hohes Venn" und ist der südlichste Ort in Nordrhein-Westfalen. Knapp über 4.200 Einwohner leben in diesem von einer beeindruckenden Natur umgebenen Gemeinde: Seit dem 1. Juli 1969 wurden die Orte Baasem, Berk, Schmittheim, Kronenburg und Frauenkron mit eingegliedert. Das gesamte Gebiet ist mit vielen touristischen Highlights ausgestattet - vom Kronenburger Stausee, über historische Sehnswürdigkeiten, mit Wanderwegen durch unendliche Wald und Feldgebiete und sanierten Ortskernen.

Vor dem Vereinshaus in Dahlem
NRW-Ministerin Ina Scharrenbach
Rundgang durch den Historischen Burgort Kronenburg (Fotos: David Dreimüller)

Der Dahlemer Bürgermeister, Jan Lembach, sowie eine Delegation bestehend aus Ratsmitgliedern und ehrenamtlich engagierten Bürgerinnen und Bürger, begrüßten Ministerin Scharrenbach im Dahlemer Vereinshaus. Das im Jahre 1908 erbaute Vereinshaus war, und ist es auch heute noch - ein Mittelpunkt des Dorflebens. Im Januar 1945 wurde das Gebäude durch Granaten schwer beschädigt und anschließend durch engagierte Bürgerinnen, Bürger und Vereine wieder Stückweise hergerichtet. Im Jahre 2017 wurde das Dahlemer Vereinshaus für 510.000 Euro barrierefrei Grundsaniert. Das Land Nordrhein-Westfalen unterstützte das Projekt mit 462.000 Euro.

Der Historische Burgort Kronenburg (Fotos: Horst Nauen)

Mit einigen weiteren Projekten aus der Förderung des NRW-Bauministeriums konnte der Ministerin anschaulich die erfolgreiche Entwicklung in der Gemeinde Dahlem erläutert werden. Herausragend ist dabei das laufende Städtebauprojekt im Ort Dahlem, in dem bereits vier öffentliche und über 50 private Maßnahmen umgesetzt wurden. Die Teilnehmer der Runde berichteten, das es mit zahlreichen kleinen und großen Maßnahmen gelungen ist, die Gemeinde Dahlem als attraktiven Wohn- und Lebensort zu erhalten.

Im Anschluss besuchte die Heimatministerin den über 500 Meter steil und majestätisch sich erhebenden Burgort Kronenburg. Mit seinem über 400 Jahren gut erhaltenen mittelalterlichen Ortsbild, ist der Burgort ein beliebtes touristisches Ziel im deutsch belgischen Grenzgebiet der Eifel geworden. Vom "Eifel-Blick" der Kronenburger-Burgruine, hatte die Ministerin bei strahlendem Sonnenschein eine faszinierende Aussicht auf den Stausee und die herbstliche Eifellandschaft.

Der traditionelle Weihnachtsmarkt im Burgort Kronenburg
Archiv: Horst Nauen

Zum Abschluss ihres Besuchs lobte Ministerin Ina Scharrenbach das Engagement der Bürgerinnen und Bürger sowie das vorbildliche Zusammenwirken von Verwaltungen mit den ehrenamtlichen Vereinen in der Gemeinde Dahlem. ,,Die Interessen und Anliegen der ländlichen Regionen in Nordrhein-Westfalen und auch der Gemeinde Dahlem sind im Düsseldorfer Ministerium sehr präsent und werden in der Arbeit des Ministeriums stets berücksichtigt", sagte Scharrenbach.

Der traditionelle Kronenburger Weihnachtsmarkt am 1. Advents-Wochenende (30. November bis 2. Dezember 2018) im historischen Burgbering, ist einer der schönsten in der Eifel. Infos unter: www.kronenburger-weihnachtsmarkt.de

Archiv: Horst Nauen
Für den Artikel ist der Verfasser verantwortlich, dem auch das Urheberrecht obliegt. Redaktionelle Inhalte von European-News-Agency können auf anderen Webseiten zitiert werden, wenn das Zitat maximal 5% des Gesamt-Textes ausmacht, als solches gekennzeichnet ist und die Quelle benannt (verlinkt) wird.
Zurück zur Übersicht
Info.